Anne in Franciacorta – Mit Schwerstarbeit, Kreuzschmerzen und Übelkeit auf P4 und P3 gefahren …

Das Wetter hat zwar irgendwie mitgespielt, trotzdem war es für Anne nicht einfach am Ende P4 und P3 zu erreichen, bzw. wegen einem italienischen Gaststarter gab es Punkte für P3 und P2.

Foto 03.04.18, 23 40 43

Aber fangen wir doch einfach mal Vorne an, am Mittwochabend angekommen im Autodromo Di Franciacorta in Norditalien, liegt zwischen Brescia und Bergamo. Die meisten Rennkollegen vom Böblinger Graragenteam waren schon da und hatten die Box schon bezogen. Das Wetter, kühl, windig und teilweise leichter Regen angesagt. Schnell dann alles ausgeräumt und in der Box aufgebaut damit wir am Abend noch die technische Abnahme hinter uns bringen konnten.

Donnerstag und Freitag war dann freies Training angesagt oder andere sagen auch dazu „Test und Einstell Fahrten“. Das Wetter war wechselhaft und so wurden einige Turns im trockenen absolviert und andere im nassen. Aber irgendwie hat Anne nicht so einfach Ihren Rhythmus gefunden und erst am späten Nachmittag war Sie halbwegs mit den Rundenzeiten des ersten Tages zufrieden.

Foto 03.04.18, 23 40 31 Auch am Freitag war der Rhythmus leider  noch nicht gefunden. Da Anne sehr selbstkritisch ist und selber sehr hohe Ansprüche an sich stellt war Sie weiterhin mit sich und den erreichten Rundenzeiten nicht zufrieden. Erst am späten Freitagnachmittag  im letzten Training im Regen, fast alleine auf der Strecke, schien der Knoten geplatzt zu sein und der gewohnte Rhythmus wieder gefunden. Man sah es an Ihrer Körperhaltung dass trotz Regen alles passte, es Ihr Spaß machte und Sie eine gute Runde nach der nächsten absolvierte.

Samstag dann Qualifying und am frühen Morgen der erste Schreck. Anne hatte solche Rückenschmerzen dass Sie sich kaum bewegen konnte, aber dies ist kein Grund für Sie aufzugeben. Mit Hilfe auf das Motorrad geschwungen und durch die 3 Trainings gequält. Unter diesen Umständen war dann der 18. Startplatz von knapp 30 Startern noch ganz gut, aber natürlich war Anne selber damit nicht zufrieden.

Am Sonntag dann endlich Sonnenschein, da viel das Aufstehen natürlich leicht, außer wenn man wie Anne weiterhin Kreuzschmerzen hat. Um diesen entgegen zu wirken sollte eine Schmerztablette helfen, aber leider linderte Sie nicht die Schmerzen sondern sorgte für Übelkeit und Unwohlsein. Auch wieder kein Grund nicht auf das Motorrad zu steigen … Anne beendete das erste Rennen in Ihrer Klasse auf P4, bekam aber Punkte für P3. (Gaststarter bekommen keine Punkte) …

Foto 03.04.18, 23 40 37

Das zweite Rennen wurde wegen Verschiebungen im Zeitplan als Sprint-Rennen durchgeführt, d.h. statt der normalen 12 Minuten + 2 Runden wurden nur 6 Runden gefahren. Trotz den Rückenschmerzen fand Anne hier sehr schnell Ihren Rhythmus, kämpfte, stach rein, überholte und rang Ihren direkten Konkurrenten nieder. Am Ende wurde dies mit dem 3. Platz in Ihrer Klasse belohnt. (Punkte für P2)

Foto 01.04.18, 18 01 40

Dies war dann noch ein schöner Abschluss des Renntages. Das komplette Böblinger Garagenteam hat in den verschiedenen Klassen wieder tolle Erfolge erzielt und kann in der Summe sehr zufrieden sein. Als nächstes Rennen steht nun am 11.-13. Mai das Mai-Pokal-Revival in Hockenheim an, dies ist dann das erste Heimrennen.

Am kommenden Wochenende bin ich dann in Brünn unterwegs.

Viele Grüße Euer Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s